Heinrich Heine Gärten

Alte Tankstelle macht Platz für mehr Wohnraum

Weiteres Grundstück an der Hansaallee zur Arrondierung des Wohnquartiers

Die FRANKONIA Eurobau kauft ein weiteres Grundstück an der Hansaallee zur Arrondierung des neuen Düsseldorfer Wohnquartiers.

Was lange währt, wird gut: Nach intensiven Bemühungen ist die FRANKONIA Eurobau endlich auch Eigentümerin des Eck-Grundstücks an der Hansaallee geworden. Bislang waren auf dem knapp 1300 Quadratmeter großen Gelände eine Tankstelle (Aral) und eine Autowerkstatt ansässig. Das Grundstück wurde nach Ablauf des Pachtvertrages vor wenigen Tagen an den Investor übergeben. Es dient der Arrondierung des hochwertigen Wohnquartiers Heinrich Heine Gärten.

Noch während der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts lag es wie ein Fremdkörper in der Fläche des wachsenden Düsseldorfer Stadtquartiers und störte die Gesamtplanung und symmetrische Anlage des Viertels empfindlich. Die Abbruchgenehmigung für das Tankstellen- und Werkstattgebäude wird spätestens zum Jahresende erwartet. Die Benzintanks sind unter Aufsicht des Umweltamtes der Stadt Düsseldorf bereits alle fachgerecht entsorgt worden.

Das Grundstück ist von Beginn an in die Planungen integriert worden. Die FRANKONIA möchte hier ein modernes Wohnhaus mit rund 35 Einheiten errichten. Es rundet damit nicht nur die architektonische Gestaltung ab, sondern erweitert auch das Angebot der Heinrich Heine Gärten um neuen attraktiven Wohnraum in einem begehrten Düsseldorfer Stadtteil.

Der geplante Baubeginn ist im Sommer 2013. Bis dahin wird das Grundstück als Kundenparkplatz für Interessenten und Besucher der FRANKONIA-Musterwohnung in den Heinrich Heine Gärten genutzt.

Insgesamt entstehen auf der knapp 44.000 Quadratmeter großen Fläche des ehemaligen Güterbahnhofes 23 Häuser mit 360 Wohn-Einheiten. Das neue Quartier in Düsseldorf-Heerdt bietet Singles, jungen Familien oder Senioren viel Komfort in ruhiger, grüner und citynaher Lage. Und stellt auf dem zunehmend knapper werdenden Immobilienmarkt der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt eine rundum attraktive Investition für Kapitalanleger dar.

29. Oktober 2012