Heinrich Heine Gärten

Einladung zum Tag der offenen Tür

Herein spaziert in die ab sofort bezugsfähigen Heinrich Heine Gärten

Das Betreten der Baustelle ist an den ersten beiden Adventswochenenden ausdrücklich erwünscht. Von 11 bis 17 Uhr lädt die FRANKONIA alle Kunden, Interessenten und Nachbarn zu einem spannenden Blick über den Bauzaun des neuen Stadtquartiers an der Hansaallee in Düsseldorf ein.

Wenn irgendwo ein Gelände abgesperrt wird und die Baumaschinen auffahren, dann lassen meist auch die Zaungäste nicht lange auf sich warten. Denn Baustellen sind magische Orte. Und das hat nichts mit dem Vergnügen zu tun, anderen beim arbeiten zuzusehen. Schon eher mit dem Bedürfnis, hinter die Kulissen des Übergangs zu schauen.

Denn hinter dem Bauzaun geht nichts weniger als der Urprozess vom Werden und Entstehen vonstatten. Der Zuschauer staunt, wie aus dem Nichts erste Wohnräume zu erahnen sind. Wer Mauern beim Wachsen zuschaut, für den wird Veränderung sichtbar. Und Zeit ein Stück weit fühlbar. Wie der Baufortschritt in den Düsseldorfer Heinrich Heine Gärten voran schreitet, davon können sich Interessenten, Nachbarn und FRANKONIA-Kunden an den Wochenenden 1. und 2. Dezember sowie 8. und 9. Dezember exklusiv vor Ort überzeugen.

Bei vorweihnachtlichem Punsch und Suppe möchten wir Ihnen die Vielfalt der Wohnungen in den Heinrich Heine Gärten, den besonderen Wohnkomfort und nicht zuletzt den städtebaulichen Gewinn des Projektes auch für den Stadtteil Düsseldorf-Heerdt/Oberkassel näher bringen.

Infotag in den Heinrich Heine Gärten
Hansaallee 121, Düsseldorf-Heerdt/Oberkassel
Am 1. + 2. sowie 8. + 9.12.2012
von 11 bis 17 Uhr

Eingang: Hansaallee 157, Torborgen zu den Heinrich Heine Gärten

Parkplätze: auf dem ehemaligen Tankstellengelände, Hansaallee

Informationen unter: 0211 / 86 32 30 0

23. Novemeber 2012