Großer Burstah

11.000 Naturstein-Fassadenplatten werden montiert

Der Große Burstah nimmt Gestalt an. An dem Projekt der Frankonia Eurobau werden aktuell die ersten der insgesamt 11.000 Naturstein-Fassadenplatten montiert, die das Äußere des Gebäudes zieren werden. Insgesamt investiert der Projektentwickler rund 100 Millionen Euro in sein Premiumobjekt im neuen Nikolai-Viertel. Die „Burstah Offices“ sollen wie die „Burstah Lofts“ bereits zum Herbst 2014 fertiggestellt werden.

„Sämtliche Arbeiten verlaufen nach Plan. Unser Großer Burstah entwickelt sich nun täglich weiter zu dem Vorzeige-Quartier, das wir uns für das Nikolai-Viertel wünschen“, erklärt Hilke Branding-Rettig, Bereichsleiterin der Frankonia Eurobau. Insgesamt entstehen rund 20.000 Quadratmeter für Einzelhandel, Gastronomie, Büros und Wohnungen. Ziel der Projektentwicklung sei es, den Großen Burstah zu seiner historischen Bedeutung zurückzuführen – als Verlängerung der Mönckebergstraße Richtung Neuer Wall und Große Bleichen.

23. Januar 2014