Düsseldorf - Alles im Plan

Düsseldorf zählt traditionell zu den attraktivsten Städten und Immobilienmärkten Deutschlands. Und einer der aktivsten Bauherren in der Stadt ist die Frankonia Eurobau. Sie errichtet aktuell die Heinrich-Heine-Gärten an der Hansaallee, in der Altstadt das Andreasquartier und plant zwei Wohntürme im Medienhafen. Im Interview mit der Rheinischen Post sprach sich Uwe Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Frankonia Eurobau AG, für Düsseldorf. Schließlich liegen seine Projekte voll im Plan und der Vertrieb laufe gut. Bei den Heinrich-Heine-Gärten ist gegenwärtig der zweite Bauabschnitt aktuell. 225 von 375 Wohneinheiten sind bereits veräußert. Ende 2015 sollen die Heinrich-Heine-Gärten fertig gestellt sein. Gleiches gilt für das Andreasquartier in der Altstadt. Im Karree Ratinger-, Mühlen- und Neubrückstraße sowie Liefergasse entstehen Büros, Geschäfte und mehr als 300 Wohnungen. Davon sind bislang 30 Prozent verkauft – ein aus Sicht von Frankonia normaler Wert mit Blick auf den Bautenstand. Unter anderem sind die oberen drei Etagen in einem der innengelegenen Komplexe veräußert. Beim dritten Düsseldorfer Projekt – den beiden Wohntürmen im Medienhafen – finden derzeit noch Gespräche mit der Stadt statt. Sie betreffen die Fassadengestaltung. Die Abstimmung mit der Stadt ist dabei fast beendet.

PDF-Download

23. Juli 2014