Palais Theising

Historische Fassade des Palais Theising erstrahlt in vollem Glanz

Die Arbeiten an der neoklassizistischen Fassade des Eckhauses in der Behrenstraße im Herzen Berlins sind abgeschlossen. Das heutige Palais Theising – benannt nach seinem Architekten Heinrich Theising – wurde 1898 errichtet und ist das einzige Gebäude in dieser Lage, das den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden hat. Die Fassade des unter Denkmalschutz stehenden Wohn- und Geschäftshauses wurde im Sinne seiner historischen Vielschichtigkeit durch die FRANKONIA Eurobau behutsam renoviert. Nach dem Abbau des Gerüstes ist das Gebäude nun wieder unverhüllt sichtbar.

Im Palais Theising entstehen insgesamt zwölf exklusive Wohnungen in ausgezeichneter Berliner Wohnlage. Gegenüber der Komischen Oper, zwischen Friedrichstraße und Unter den Linden gelegen, lassen sich hier alle Facetten der Hauptstadt erleben. Entlang der Behrensstraße und damit fast in der Nachbarschaft finden sich die Botschaft der russischen Föderation, das legendäre Adlon und das Hotel du Rome, die St. Hedwigs Kathedrale und der Bebelplatz.

8. Januar 2015