HALT in Berlin - die neue Kunstaktion von HA Schult



Quelle: "obs/HA Schult Museum/Jörg Carstensen"

Die neuste Kunstaktion von HA Schult heißt „Halt in Berlin“ und wurde direkt am Werderschen Markt inszeniert. Zum zweiten Mal hatte die FRANKONIA Eurobau AG und dessen CEO Uwe Schmitz die Trash People bei sich zu Besuch am Schinkelplatz. Diese Aktion war der zweite Teil des Kunstprojekts „Berlin-Schinkelplatz“.

Das ambitionierte Projekt der FRANKONIA Eurobau AG „Berlin-Schinkelplatz“ wurde vom 01. – 03. Dezember 2017 mit den Trash People verziert. Dieses Mal strebte die Terrakotta Armee nach oben und war auf allen Etagen der Fassade des vom Pritzker Preisträger Rafael Moneo gestalteten Gebäudes platziert sichtbar.

Die von HA Schult aus Abfall geschaffenen Skulpturen mahnen gegen die Vermüllung unserer Erde. Ein „Spiegelbild unserer Zeit“ nannte Außenminister Sigmar Gabriel bei seinem Besuch die Kunstinszenierung.

08. Dezember 2017