KENNEDYHAUS Düsseldorf

Vielfältige Facetten hinter Glas

Das Kennedyhaus markiert mit ikonischer Fassade die unternehmerische Vielfalt im Düsseldorfer Norden

Unter­nehmen siedeln sich meist dort an, wo andere Firmen bereits erfolg­reich arbeiten. Diese Regel gilt auch für den Kennedydamm. Hier schätzt man die Innen­stadt­nähe, die bequeme Verkehrs­anbindung und das aus­gezeich­nete Image. An diesem Golz­heimer Büro­standort konzentriert sich seit den sieb­ziger Jahren ein großer Teil der Düssel­dorfer Wirt­schaft. Davon profitiert auch das Kennedyhaus, ein markanter Eckbau zwischen Roß- und Hans-Böckler-Straße.

Glänzende Erscheinung

Unter den Büroikonen Düsseldorfs hat das Kennedyhaus inzwischen seinen Platz gefunden und vereint in seinen fünf Bürogebäuden Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. Dabei ist es vor allem die als Schallschutz konstruierte Glashülle, die diese fünf Elemente umhüllt und die mit ihren farbigen Elementen von außen wahrgenommen und wiedererkannt wird.

Wechselspiel der Bürowürfel

Vier Häuser reihen sich im Wechsel mit Innen­höfen um ein fünftes Haus, den zentralen Mitteltrakt. Die Struktur der fünf verknüpften Büroelemente eröffnet ein Höchstmaß an Flexibilität. Jedes Geschoss kann so in sich separiert und von bis zu fünf Büroparteien genutzt oder zu ganzen Häusern zusammen­gefasst werden.

Standort mit starker Anziehungskraft

Bekannte Unter­nehmen der Mode-, Kosmetik- und Unternehmensberatungsbranche zählen zu den wirt­schaft­lichen Leucht­türmen in Golzheim. Dazu kommen 400 Showrooms der Mode­branche und dutzende Fashion-Firmen im Norden des Kenneydamms. Golzheim gehört zudem zu den wichtigs­ten Düssel­dorfer Büro- und Verwaltungs­standorten und hat außerdem eine besondere Bedeutung als Messe-, Hochschul-, Konsular-, Kongress- und Hotelstandort. Alles positive Signale für die weitere Werthaltigkeit des Büroobjektes KennedyHaus.

Kennedyhaus
Düsseldorf

KONTAKT